MENÜ

Über mich

Ich bin Tomte!

Ich heiße Iris Fechner und bin freie Lektorin ADM für verschiedene Verlage, Firmen und Privatpersonen.

Mein Weg führte mich von der Natur mit seinen Bewohnern des platten Landes in die Betriebe meiner Eltern im Baugewerbe und nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau weiter in die Welt der kaufmännischen Angestellten, von Reiseveranstaltern über Versicherungen, von der Kleinstadt bis in die Großstadt. Nach knapp acht Jahren Verkaufsgesprächen habe ich entschieden, unsere Gesellschaft auf wissenschaftlicher Ebene zu studieren und so einen soziologischen und literaturwissenschaftlichen Überblick über Mechanismen und Machtstrukturen unserer Gesellschaft und eine Sprache dafür zu erlangen...

01
03

Ich habe an der Universität Hamburg,...

in den USA an der Ivy-League Universität Smith College in Northampton, Massachusetts und an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main Amerikanistik und Theater-, Film- und Medienwissenschaft studiert, beides Fachbereiche, die sich interdisziplinär mit der Soziologie, Ethnologie, der Germanistik und der Sprachlern- und Sprachlehrforschung austauschen.

Mit den soziologischen, literatur- und medienwissenschaftlichen Einblicken habe ich nicht nur die deutsche und amerikanische Kultur, Literatur und Sprache analysiert, sondern auch viele Jahre für Schülergruppen und in der Erwachsenenbildung als Dozentin für Deutsch und Englisch als Zweitsprachen gearbeitet. Ich bin zudem Mutter und damit ein humorvoller und verrückter Mensch mit heißem Draht zu vielen Spielkameraden, die ab und an gerne als Testleser altersgerechter Literatur zur Verfügung stehen!...

02
03

Meine Tätigkeit...

und das Leben in 4 Bundesländern Deutschlands und in den USA haben mir viel über die Bedürfnisse und die Wahrnehmung der Menschen gezeigt. All das hat, zusammen mit unzähligen Korrektur gelesenen wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, lektorierten Roman-Manuskripten, Werbetexten und angefertigten Übersetzungen vom Deutschen ins (amerikanische) Englische und umgekehrt, einen umfassenden, reichen Erfahrungsschatz geschaffen, den ich gerne für Sie einsetze!

03
03

Der Wichtel Tomte,...

eine Figur, die Viktor Rydberg 1881 in seinem Gedicht "Tomten" beschrieb und die Astrid Lindgren 1960 in einem wunderbar illustrierten Kinderbuch als Tomte Tummetott vorstellte, ist genau so einer: Tomte kümmert sich! Er wohnt seit undenkbarer Zeit auf einem Hof und schaut nach seinen Menschen und den Tieren, er spricht ihnen Mut zu und erzählt vom Frühling, wenn es draußen eisig kalt ist und der Wind erbarmungslos. Er ist im Hintergrund und sein gutes Tun ist nur an den Spuren zu erkennen, die er im Schnee hinterlässt, und in den guten Ausgängen der Vorgänge, um es geheimnisvoll zu formulieren (ich will Ihnen ja nicht den Spaß der ersten Lektüre von Astrid Lindgrens "Tomte Tummetott" und "Tomte und der Fuchs" vorwegnehmen)! Der Wert, jemanden zu haben, der für einen da ist, der Mut zuspricht, der nachschaut und, ohne einen ändern zu wollen, mögliches Ungemach abwendet, ist unermesslich.

CLOSE